„White Dinner“

Das „größte Picknick der Welt mit der längsten Klappstuhlmeile“, welches gleichzeitig eine Gelegenheit für Bürgerinnen und Bürger zum Einbringen eigener Ideen zur Gestaltung der ufernahen Donaubereiche in Lauingen bot, lockte im vergangenen Jahr viele Interessierte in den Luitpoldhain.
Ein Jahr später schließlich, genauer gesagt am 17.07.2016, findet nun als Folgeveranstaltung das erste „White Dinner“ in Lauingen statt. Neben Spiel, Spaß und stimmungsvoller Musik steht der Aufbau eines „Lauinger Netzwerkes“, welches Bürger und Vereine zur Zusammenarbeit begeistern und dabei auch unterstützen soll, im Vordergrund. Daneben will der Arbeitskreis ein Feedback zu den zahlreich eingegangenen Vorschlägen des letzten Jahres geben sowie die daraus entstandenen und weiterentwickelten Pläne, an welchen die Lebenswerten Lauinger das vergangene Jahr über gearbeitet haben, vorstellen.
Durch weiße Tischdecken, Gedecke und in weiß gehaltener Kleidung entsteht eine einmalig schöne Atmosphäre, die musikalischen durch den Groove der vier Jungs von „Singlemalt“ sowie Robert Christa und Sonja Heis am Stageflügel noch untermalt wurde. Tische und Getränke sowie das Spielmobil für kleine Gäste stellt der Arbeitskreis zur Verfügung. Ein besonderes Highlight bietet der Kreisjugendring mit seinem berühmten „Wikinger-Schach-Turnier“, welches im Rahmen des „White Dinner“ ebenfalls im Luitpoldhain stattfindet.
In einer separaten Aktion trafen sich bereits am Samstag vor dem großen Tag fleißige und kreative Freiwillige, die aus alten Europaletten, Holz, Nägel, Schrauben und Farbe tolle und einzigartige Palettenmöbel bauten. Auf diesen können es sich die zahlreichen Gäste des „White Dinners“ bequem machen und auch nach der Veranstaltung schmücken die tollen Bauwerke verschiedene Plätze in der Stadt.