Konzepterstellung „Donau küsst Lauingen“

Durch verschiedene kulturelle Veranstaltungen wie z.B. das Open Air Kino in der Baulücke, das Weihnachtstürchen, den Flashmob „Picknick“, haben die Lebenswerten Lauinger Aufmerksamkeit und Interesse der Bürgerschaft geweckt.

Mit den Veranstaltungen wollten Sie die Leute zusammenbringen und gleichzeitig in Erfahrung bringen: „Was sind die Themen der Bürgerschaft“?

Dabei haben Sie herausgefunden, dass ein zentrales Anliegen der Lauinger Bürger ist, die donaunahen Bereiche besser zu gestalten, um das „Leben am Fluss“ besser nutzen zu können

  • Allgemeine Tendenz in vielen Städten im Moment
  • Gute Nutzung des Donaustrandes beweist dies
  • Menschen wollen ihre Freizeit am Fluss verbringen

Im Juni letzten Jahres haben die Lebenswerten zu einem Flashmob „Donaupicknick“ aufgerufen.

Dort haben Sie die anwesenden Bürger befragt: Was wünscht ihr euch wo am Fluss?

Im Nachgang der Veranstaltung konnte Bürger noch ihre weiteren Ideen im Quartiersbüro abgeben.

Daraus ergab sich folgendes Ranking:

  • Platz 1: Klettergarten im Luitpoldhain (Dies müsste aber ein privater Betreiber forcieren, das kann nicht Aufgabe der Stadt sein)
  • Platz 2: mehr Zugänge zum Wasser schaffen
  • Platz 3: Sitzplätze/ Liegeplätze am Wasser
  • Platz 4: Kneippanlage verbessern
  • Platz 5: Wasserspielplatz
  • Platz 6: bestehenden Donauspielplatz umgestalten

Aus den Ergebnissen hat der Arbeitskreis ein Konzept mit „grünem Licht“ vom Lauinger Stadtrat entwickelt, mit dem Sie nun mit den politisch Verantwortlichen, den Bürgern und Projektträgern verhandeln, was umsetzbar erscheint.

Bei den bereits geführten Verhandlungen hat sich herauskristallisiert, dass der Projektbereich rund um die Kneippanlage viele Bürgerwünsche vereint. Deshalb hat sich der Arbeitskreis zunächst auf diesen Bereich konzentriert und dafür als weitere Diskussionsgrundlage ein professionelles Detailkonzept entwickeln lassen.

Pläne hierzu finden Sie unter der Arbeitsgruppe Lebenswertes Lauingen.

 

Autor: Ulla Seeßle

Durch meine Qualifikation als Freiwilligenmanagerin HKFM, freue ich mich das Vertrauen der Stadt und der Ehrenamtlichen in Lauingen bekommen zu haben und diese unterstützen und koordinieren zu dürfen.