Corona-Hilfe Lauingen – Die Herzogstadt lässt niemanden alleine

In der Herzogstadt ist die Corona-Hilfe „Lauinger unterstützen Lauinger“ angelaufen. Organisiert wird die Aktion vom Quartiersbüro der Sozialen Stadt Lauingen. Das Quartiersbüro hat gemeinsam mit Bürgermeisterin Katja Müller die Corona-Hilfe ins Leben gerufen, „erster Kontakt war der TV Lauingen als mitgliedstärkster Verein im Landkreis“, so die Rathauschefin. Joachim Veh vom TVL-Vorstand erklärte sich sofort bereit, die Aktiven um Unterstützung zu bitten. Mit an Bord sind auch der FC Lauingen, die Laudonia und die Evangelische Kirche und es werden täglich mehr. „Lauingen steht zusammen, unsere Herzogstadt ist eine Stadt mit Herz“, sagt Katja Müller. „Wir lassen niemanden alleine“, bekräftigt Quartiersmanagerin Ulla Seeßle.

Ganz einfach: Mitmachen!

Am Wochenende ist die Aktion auf den Facebook- und Instagram-Seiten der Herzogstadt gestartet. Rund 1.500 Personen haben inzwischen ihr „Like“ abgegeben. Der Post ist – vielfach geteilt – viral gegangen. „Auch zahlreiche Anfragen von freiwilligen Helfern sind bei uns eingetroffen“, berichtet Ulla Seeßle. Jetzt wird das Quartiersbüro Infoplakate zur Aktion in der Innenstadt und an zentralen Anlaufstellen aushängen. „Viele erreichen, quer durch alle Altersgruppen“, ist das erklärte Ziel der Quartiersmanagerin. Einkäufe und dringende Besorgungen erledigen, Medikamente holen, Gassi gehen mit dem Hund gehören zu den angebotenen Hilfeleistungen für Senioren und für alle, die Unterstützung benötigen. „Wer Hilfe braucht, bitte melden. Wer helfen will, bitte auch melden“, sagt Ulla Seeßle. Das Quartiersbüro koordiniert alle eingehenden Anfragen und Angebote. Eine Bitte: Nicht persönlich vorbeikommen, das Quartiersbüro ist – wie alle öffentlichen Einrichtungen in Bayern – bis momentan zum 3. April für den Publikumsverkehr geschlossen.

 

Kontakt

unsere Corona-Informationen

Telefon: 0151 43217854 (Quartiersbüro Soziale Stadt Lauingen)

E-Mail: info@soziale-stadt-lauingen.de

Facebook und Instagram: HerzogstadtLauingen

Bericht von Frau Siebert 

Autor: Ulla Seeßle

Durch meine Qualifikation als Freiwilligenmanagerin HKFM, freue ich mich das Vertrauen der Stadt und der Ehrenamtlichen in Lauingen bekommen zu haben und diese unterstützen und koordinieren zu dürfen.